Aktiengewinn

Der Aktiengewinn gibt den Teil des Anteilwertes an, der aus den vom Fonds im laufenden Geschäftsjahr vereinnahmten und noch nicht ausgeschütteten oder thesaurierten Dividenden und sämtlichen seit der Geltung des Steuersenkungsgesetzes (01.01.2001) thesaurierten Veräußerungs- und Kursgewinnen aus Aktien besteht. Bisher wurde der Aktiengewinn ausschließlich bei deutschen Wertpapierfonds angegeben. Mit Inkrafttreten des Investmentsteuergesetzes (zum 01.01.2004) muß der Aktiengewinn auch bei ausländischen Investmentfonds und inländischen Immobilienfonds ausgewiesen werden.

Der Aktiengewinn ist nur für betriebliche Anleger bei Rückgabe oder Veräußerung von Fondsanteilen relevant. Der zeitanteilige Aktiengewinn ist für einkommensteuerpflichtige betriebliche Anleger zu 40% bzw. für körperschaftsteuerpflichtige Anleger zu 95% steuerfrei.


Erstellt von . Bitte bewerten Sie uns auf Google Plus