Gewerbeversicherung – Was ist das?

Mögliche Kunden für eine Gewerbeversicherung Für jeden Unternehmer stellt sich regelmäßig die Frage nach der richtigen Gewerbeversicherung. Denn viele Gefahren stellen ein finanzielles Risiko für ein Unternehmen dar. Sind Mitarbeiter und Maschinen vorhanden, werden die finanziellen Risiken für den Betrieb mit Sicherheit im Laufe der Jahre noch größer. Aus diesem Grund stellen wir Ihnen hier die bekanntesten und wichtigsten Gewerbeversicherungen kurz vor.

Welche Gefahren deckt die Gewerbeversicherung?

Betriebshaftpflichtversicherung

Der Sinn und Zweck der Betriebshaftpflicht besteht darin, dem versichertes Unternehmen Schutz vor Schadensersatzansprüchen Dritter zu bieten. Dies bezieht sich sowohl auf Personenschäden wie Sachschäden. Auch „unechte“ Vermögensschäden sollten in einer betrieblichen Haftpflichtversicherung mit versichert sein. „Echte“ Vermögensschäden müssen dagegen durch eine separate Vermögensschadenhaftpflicht Versicherungsschutz erhalten. Neben dem Unternehmen (Versicherungsnehmer) sind alle Angehörigen des Unternehmens mit abgesichert, die in Ausübung ihrer dienstlichen Tätigkeit Dritte schädigen. Die Haftpflichtversicherung bietet über den versicherten Schaden bietet hinaus einen wichtigen Schutz. So prüft die Versicherung im Fall eines Schadens die Ersatzpflicht des Versicherungsnehmers. Ist diese nicht gegeben und der Anspruch unberechtigt, wehrt der Versicherer die Ansprüche aus den Schäden ab. Notfalls auch vor Gericht, wenn ein Gerichtsverfahren eingeleitet wird. Hierbei übernimmt die Betriebshaftpflicht die Kosten von Anwalt und Gericht. Unternehmer können auch bares Geld sparen, wenn Sie keine private Haftpflicht besitzen und diese in die Betriebshaftpflichtversicherung einschließen lassen. Viele Versicherungen bieten hier spezielle Angebote an. Hier lohnt es sich, einen Betriebshaftpflichtversicherung Vergleich durchzuführen. Wichtig: Seien Sie als Unternehmen sehr genau mit der Beschreibung des Betriebes für die Gewerbeversicherung. Die Betriebsbeschreibung ist Voraussetzung für einen passenden Versicherungsschutz. Wenn Sie hier Tätigkeiten auslassen, kann es bei Schäden zu einer Ablehnung des Versicherungsschutzes kommen. Geben daher Sie so genau wie möglich Ihre Tätigkeit in Ihrer Branche an!

Berufshaftpflichtversicherung

Ein sehr wichtige Absicherung für Rechtsanwälte, Steuerberater und Wirtschaftsprüfer ist die Berufshaftpflicht. Häufig wird die Berufshaftpflichtversicherung auch Vermögensschadenhaftpflicht genannt. Diese Haftpflichtversicherung ist für oben genannte Berufe eine Pflichtversicherung. Der Schutz dieser Versicherung umfasst Ansprüche aus Vermögensschäden, die die versicherte Person und ein im Unternehmen tätiger Mitarbeiter und Arbeitnehmer durch ein Versehen oder einen Fehler bei Dritten verursacht hat. Wie bei der Betriebshaftpflichtversicherung prüft auch hier der Versicherer bei Schäden, ob und und in welcher Höhe überhaupt eine Pflicht zum Schadensersatz besteht.

Inhaltsversicherung mit versicherter Betriebsunterbrechung

Eine sehr wichtige Gewerbeversicherung ist die Inhaltsversicherung, auch bekannt als Inventarversicherung. Die Inhaltsversicherung schützt technische Geräte, Waren, Vorräte und Büroausstattung gegen Risiken, wie Brand, Blitzschlag, Explosion, Leitungswasser, Einbruchdiebstahl, Sturm und Hagel. Gerade Handwerker sollten über diese Absicherung nachdenken. Hierbei müssen Unternehmen besonderes Augenmerk auf die Versicherungssumme legen. Damit bei der Inventarversicherung keine Unterversicherung vorliegt, muss der Wert der versicherten Sachen genau angegeben werden. Wenn Sie hierzu Fragen haben, dann hilft Ihnen hier eine persönliche Beratung weiter. Als Kontakt nutzen Sie bitte oben genannten Link. Auf jeden Fall sollten Unternehmer, Freiberufler und Selbstständige eine Betriebsunterbrechungsversicherung (BUV) in die Inhaltsversicherung einschließen lassen. Bei den meisten Versicherungen besteht die Möglichkeit, eine kleine BUV mit der Inhaltsversicherung zu kombinieren. Der Versicherungsschutz der kleinen Betriebsunterbechungsversicherung gilt, wenn es in einem Unternehmen durch Feuer oder Sturm zu einem Sachschaden kommt, der das ganze oder Teile des Unternehmens stilllegt. Vor den finanziellen Folgen einer solchen Stilllegung gibt die BUV Schutz. Abgesichert ist das gesamte Risiko einer Unterbrechung die durch Sachschäden entstehen. Dies kann durch Brand, Explosion, Leitungswasser, Sturm oder Hagel passieren. Auch der Einbruchdiebstahl gehört dazu. Die Versicherung übernimmt bei einem solchen Schaden die weiterbestehenden Verpflichtungen. Dazu gehört die Miete oder Pacht für ein Gebäude, Kosten von Personal, Steuern und sonstige fixe Kosten. Neben den besprochenen Gewerbeversicherungen können Kunden sich auch mit einer D&O-Versicherung, betriebliche Krankenversicherung, gewerblichen Rechtsschutzversicherung und Kfz-Versicherung, Gruppenunfallversicherung oder Betriebsschließungsversicherung schützen. Wenn Sie Fragen zu einer Gewerbeversicherung haben oder Informationen zu den besten Absicherungen benötigen, nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Natürlich haben wir auch für Ihre privaten Risiken die passenden Produkte.

Gewerbeversicherung Vergleich

Vergleichen Sie jetzt kostenlos die verschiedenen Gewerbeversicherungen. Der Vergleich kann vollständig online durchgeführt werden. Die folgenden Gewerbeversicherungen kann ein Unternehmer mit wenigen Daten schnell berechnen und online abschließen.

Betriebshaftpflichtversicherung Vergleich

Elektronikversicherung Vergleich

Firmenrechtsschutz Vergleich

Inhaltsversicherung Vergleich

Weiterführende Informationen zur Gewerbeversicherung

Mehr Informationen über die verschiedenen Gewerbeversicherungen finden Unternehmen z.B. auf dem Gewerbeversicherungsportal https://www.firmeno.de. Dort besteht auch die Möglichkeit, online ein individuelles Angebot anzufordern. Bildquelle: © kurhan – Fotolia.com

Kommentare sind geschlossen.