Sie befinden sich hier: Home » Investmentfonds » Fondsshop » DIT - Deutscher Investment Trust » FAQ

DIT - Deutscher Investment Trust - FAQ


Wichtiger Hinweis! Die Depotführung der DIT-Depots wurde von der Allianz Global Investors übernommen.

Hier finden Sie weitere Informationen zur Allianz Global Investors (Fonds, Depotführung).

Kontakt

Allianz Global Investors GmbH
Kundenservice
Windmühlenweg 12
95026 Hof

Telefon: 09281 722-0
Mo - Fr: 08:00 - 20:00 Uhr (außer an Feiertagen)
Telefax:09281 722-461-15 oder -16

Bankverbindung

Bank Dresdner Bank
BLZ 76080053
Konto-Nr.: 0992352400
Kontoinhaber Deutscher Investment Trust

 

Häufige Fragen zum DIT - Deutscher Investment Trust

Kontoeröffnung

  • Zu welchem Zeitpunkt wird das Geld des Kunden angelegt?
    Zum Ausgabepreis des Bankarbeitstages am Ort der Kontoführung, der dem Zahlungs- bzw. Auftragseingang am Ort der Kontoführung folgt.

  • Zu welchem Zeitpunkt erfolgt die Kontoeröffnung?
    Nach Antragseingang im Original (nicht per Telefax o.ä.)

  • Wieviele Konten/Depots werden eröffnet, wenn der Kunde mehrere Fonds zeichnet?
    Für alle Fonds ein Konto/Depot

  • Sofern für alle Fonds nur ein Konto/Depot eröffnet wird, wieviele Fonds können auf dieses Konto/Depot gebucht werden?
    keine Beschränkung

  • Bis zu welchem Zeitpunkt muß Ihnen der Antrag für einen Sparvertrag vorliegen, damit der Einzug zum gewünschten Datum des Kunden erfolgen kann?
    14 Tage vorher

  • Wenn der Kunde einen 1/4 j. Anlagerhythmus wünscht, erfolgt dann der 1. Einzug ab kommenden Monat oder ab kommenden Kalenderquartal?
    Ab kommenden Monat

  • Wann erhält der Kunde eine Kontoeröffnungsbestätigung?
    Nach Antragseingang

  • Bekommt der Kunde mit der Kontoeröffnungsbestätigung, wenn eine solche aufgrund des Antragseinganges erfolgt ist, einen Überweisungsträger zugesandt, sofern es sich um eine Einmalzahlung handelt?
    Nein

  • Wie oft erhält der Kunde einen Kontoauszug im Jahr?
    Der DIT versendet an den Anleger binnen einer Woche nach Auftragsausführung über jede Veränderung des Anteilbestandes einen Kontoauszug. Bei Veränderungen des Anteilbestandes aufgrund gleichbleibender monatlicher, zweimonatlicher oder vierteljährlicher Zahlungen (mittels Lastschrifteinzug), deren Summe jährlich den Höchstbetrag nach § 24 Abs. 3 Depotgesetz (z.Zt. EUR 1440,00) nicht übersteigt, wird nur einmal jährlich ein Kontoauszug übersandt.

  • Erhält der Kunde automatisch Freistellungsaufträge?
    Ein Freistellungsauftrag liegt dem Orginal-Kontoeröffnungs- und Kaufantrag bei.

  • Nutzen Sie bei Einmalzahlungen die Einzugsermächtigung des Kunden?
    Ja. mit einer Einschränkung: Bei Neukunden ab 50.000 EUR ruft Dit entweder den Vermittler oder den Kunden an und fragt, ob das Geld zur Verfügung steht. Bei Altkunden rufen wir nur an, wenn der Bestand im Depot weniger als 10% des neuen Kaufauftrages entspricht.

  • Welche Unterlagen sind beim Ableben des Kontoinhabers einzureichen um Verfügungen hierüber vornehmen zu können?
    Sterbeurkunde und Erbschein ( falls das Konto auf den (die) Erben übertragen werden soll, bitte neuen Kontoeröffnungsantrag mit vollständiger Legitimation beifügen).

Konten für Minderjährige

  • Wer muß auf dem Kontoeröffnungsantrag als Kontoinhaber angegeben werden?
    Nur der Minderjährige

  • Welche Unterlagen müssen dem Antrag beigelegt werden, wenn der Kontoinhaber minderjährig ist?
    Kopie der Geburtsurkunde oder des Kinderausweises, zwecks Legitimation

  • Müssen beide Elternteile unterzeichnen?
    Ja

  • Muß bei beiden Elternteilen die Legitimationsprüfung durchgeführt werden?
    Ja

  • Welche Unterlagen müssen dem Antrag beigelegt werden, wenn nur ein Elternteil das Sorgerecht hat?
    Nachweis über das Sorgerecht, z.B. Scheidungsurteil, etc.

Depotgebühren

  • Werden die Gebühren pro Fonds oder pro Depot berechnet?
    Pro Depot

  • Wie hoch sind die Depotgebühren?
    Für schon bestehende Konten wird für das Gesamtjahr 13,92 Euro inklusive MWST im Januar belastet. ( bei unterjähriger Depoteröffnung belastet Dit mit einem Euro pro verbleibenden Monat plus MwSt). Bei VLs wird einmalig 48,72 EUR bei Ablauf der Sperrfrist oder vorzeitiger Verfügung des Vertrages fällig.

  • In welcher Form werden sie dem Kunden berechnet?
    Verkauf von Anteilsbruchstücken

Switching

  • Bis wann muß Ihnen ein Auftrag für Umschichtung oder Verkauf vorliegen, damit er am selben Tag ausgeführt werden kann?
    keine taggleiche Abwicklung (siehe AGB, Punkt 1 - Zeitpunkt der Anlage)

  • Wie hoch sind die Switch- (Umschichtungs-) Gebühren?
    volles Ausgabeaufgeld

  • Besteht die Möglichkeit eines "internen Sparplans", z. B. Kunde zahlt in einen Geldmarktfonds und läßt monatlich automatisiert einen Betrag in einen Zielfonds switchen?
    Ja

  • Wenn ja, wie kann dies beantragt werden?
    Es kann formlos beantragt werden

Auszahl-/Entnahmepläne

  • Besteht bei Ihrer Gesellschaft die Möglichkeit von Auszahlplänen/Entnahmeplänen?
    Ja

  • Wenn ja, welche Mindestanlagesumme muß im Depot enthalten sein, um die Möglichkeit von Auszahlplänen/Entnahmeplänen zu nutzen?
    EUR 5.000.- pro Fonds bei dem der Auszahlplan vorgesehen ist ( nicht pro Depot)

  • Wenn ja, welche Mindestauszahlungssumme ist möglich?
    EUR 50.-

  • Sind eventuell Fonds von dieser Regelung ausgenommen?
    Ja, Geldmarktfonds, Laufzeitfonds u. a. (ggf. Rückfrage)

Abtretung/Verpfändung

  • Besteht grundsätzlich die Möglichkeit einer Abtretung/Verpfändung von Depots?
    ja

  • Wenn ja, sind bestimmte Fonds/Fondsgruppen von dieser Regelung ausgenommen?
    nein

  • Hinweise zur praktischen Abwicklung:
    Bitte formlos beantragen


Zur Übersicht der Abwicklungsfragen für weitere Depotstellen.