Sie befinden sich hier: Home » Investmentfonds » Fondsshop » ADIG - Allgemeine Deutsche Investment GmbH » FAQ

ADIG - Allgemeine Deutsche Investment GmbH - FAQ


Wichtiger Hinweis! Die Depotführung der ADIG-Depots wurde von der Allianz Global Investors übernommen.

Hier finden Sie weitere Informationen zur Allianz Global Investors (Fonds, Depotführung).



Kontakt

Ein Ansprechpartner der ADIG steht leider nicht mehr zur Verfügung. Bitte wenden Sie sich an die Allianz Global Investors.

Bankverbindung

Bank Commerzbank AG
BLZ 70040041
Konto-Nr.: 0212222400
Kontoinhaber

 

Häufige Fragen zur ADIG - Allgemeine Deutsche Investment GmbH


Kontoeröffnung

  • Zu welchem Zeitpunkt wird das Geld des Kunden angelegt?
    Nach Eingang tagesaktuell, auch wenn der Antrag noch nicht vorliegt ( vorausgesetzt, daß der Fonds durch Fondsnummer/Fondnahme eindeutig gekennzeichnet ist)

  • Zu welchem Zeitpunkt erfolgt die Kontoeröffnung?
    Nach Antragseingang

  • Wieviele Konten/Depots werden eröffnet, wenn der Kunde mehrere Fonds zeichnet?
    Ein Depot mit Depotpositionen

  • Sofern für alle Fonds nur ein Konto/Depot eröffnet wird, wieviele Fonds können auf dieses Konto/Depot gebucht werden?
    Alle im Depot verwahrfähigen Fonds

  • Bis zu welchem Zeitpunkt muß Ihnen der Antrag für einen Sparvertrag vorliegen, damit der Einzug zum gewünschten Datum des Kunden erfolgen kann?
    Gewünschter Einzug zum 1./15. Monats: 10 Tage vorher

  • Wenn der Kunde einen 1/4 j. Anlagerhythmus wünscht, erfolgt dann der 1. Einzug ab kommenden Monat oder ab kommenden Kalenderquartal?
    Ab kommenden Monat, wenn kein anderer Zeitpunkt angegeben ist.

  • Wann erhält der Kunde eine Kontoeröffnungsbestätigung?
    Nach Depoteröffnung

  • Bekommt der Kunde mit der Kontoeröffnungsbestätigung, wenn eine solche aufgrund des Antragseinganges erfolgt ist, einen Überweisungsträger zugesandt, sofern es sich um eine Einmalzahlung handelt?
    Ja

  • Wie oft erhält der Kunde einen Kontoauszug im Jahr?
    In der Regel quartalsweise

  • Erhält der Kunde automatisch Freistellungsaufträge?
    Ja

  • Nutzen Sie bei Einmalzahlungen die Einzugsermächtigung des Kunden?
    Ja, bei Fonds der ADIG ab EUR 500, bei ALSA-Fonds ab 5000 EUR

  • Wenn nein, wird der Kunde darüber in Kenntnis gesetzt?
    Nein, da Wahlmöglichkeit im Antrag vorhanden

  • Welche Unterlagen sind beim Ableben des Kontoinhabers einzureichen um Verfügungen hierüber vornehmen zu können?
    Vollmacht für den Todesfall liegt vor: Sterbeurkunde; Vollmacht für den Todesfall liegt nicht vor: Sterbeurkunde, Erbschein (mit bestätigten Unterschriften) oder Testament mit Eröffnungsprotokoll plus Identitäts-Prüfung der Erben

Konten für Minderjährige

  • Wer muß auf dem Kontoeröffnungsantrag als Kontoinhaber angegeben werden?
    Der minderjährige Depotinhaber und die gesetzlichen Vertreter (Felder für die gesetzlichen Vertreter öffnen sich automatisch imAntrag aufgrund des eingegebenen Geburtsdatum des Minderjährigen)

  • Welche Unterlagen müssen dem Antrag beigelegt werden, wenn der Kontoinhaber minderjährig ist?
    Keine, Geburtsurkunde oder Kinderausweis wird vom Vermittler geprüft und auf dem Auftrag bestätigt.

  • Müssen beide Elternteile unterzeichnen?
    Ja

  • Muß bei beiden Elternteilen die Legitimationsprüfung durchgeführt werden?
    Ja

  • Welche Unterlagen müssen dem Antrag beigelegt werden, wenn nur ein Elternteil das Sorgerecht hat?
    Keine, der Sorgerechtsbeschluß wird vom Vermittler geprüft und auf dem Auftrag bestätigt.

Depotgebühren

  • Werden die Gebühren pro Fonds oder pro Depot berechnet?
    pro Depot

  • Wie hoch sind die Depotgebühren?
    A.L.S.A. -0,125%, mindestens 25,56 EUR , höchstens 76,69 EUR zuzüglich Mwst, ADIG Fonds siehe Preis-Leistungsverzeichnis

  • In welcher Form werden sie dem Kunden berechnet?
    Durch Belastung der größten Depotposition in Anteilen

Switching

  • Bis wann muß Ihnen ein Auftrag für Umschichtung oder Verkauf vorliegen, damit er am selben Tag ausgeführt werden kann?
    A.L.S.A : A.L.S.A-Portfolio-Fonds bis 10.00 UHR, Sonstige bis 12.00 UHR;
    ADIG - Fonds bis 12.00 UHR.
    Durch Einführung von Forwardpricing bei Dachfonds werden Aufträge, die bis spätestens 14.00 h eines Börsentages eingehen, mit t+2 abgerechnet (Preis des übernächsten Börsentages).

  • Wie hoch sind die Switch- (Umschichtungs-) Gebühren?
    A.L.S.A. voller Ausgabeaufschlag, ausser CB Opti-Fonds / A.L.S.A.-Portfolio- Fonds; ADIG siehe Preis-Leistungsverzeichnis

  • Besteht die Möglichkeit eines "internen Sparplans", z. B. Kunde zahlt in einen Geldmarktfonds und läßt monatlich automatisiert einen Betrag in einen Zielfonds switchen?
    nein (nur indirekt als Kombination von Auszahlplan und Sparplan )

Auszahl-/Entnahmepläne

  • Besteht bei Ihrer Gesellschaft die Möglichkeit von Auszahlplänen/Entnahmeplänen?
    Ja

  • Wenn ja, welche Mindestanlagesumme muß im Depot enthalten sein, um die Möglichkeit von Auszahlplänen/Entnahmeplänen zu nutzen?
    Mindestens eine Summe von 5000.- EUR

  • Wenn ja, welche Mindestauszahlungssumme ist möglich?
    A.L.S.A. 50.- EUR; ADIG 125.- EUR

  • Sind eventuell Fonds von dieser Regelung ausgenommen?
    Nein

Abtretung/Verpfändung

  • Besteht grundsätzlich die Möglichkeit einer Abtretung/Verpfändung von Depots?
    ja , allerdings nicht für Mietkautionen

  • Wenn ja, sind bestimmte Fonds/Fondsgruppen von dieser Regelung ausgenommen?
    nein

  • Hinweise zur praktischen Abwicklung:
    Die Abtretung erfolgt mit Hilfe eines Abtretungsformulars der Gläubigerbank.


Zur Übersicht der Abwicklungsfragen für weitere Depotstellen.